Mann liegt brennend in Gleisbett

Mann liegt brennend in Gleisbett

Hannover. Ein Mann ist am späten Donnerstagabend im Bahnhof Kleefeld in Hannover durch einen Stromschlag in Brand geraten. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten Passanten den etwa 35 Jahre alten Mann in Flammen stehend auf einem Oberleitungsmasten entdeckt.

Er sei dann ins Gleisbett gestürzt.

Bei ihrem Eintreffen musste die Feuerwehr den Schwerverletzen löschen. Der Mann, bei dem rund 60 bis 70 Prozent der Körperoberfläche verbrannt sind, wurde in das Zentrum für Schwerbrandverletzte der Medizinischen Hochschule Hannover gebracht. Weshalb er auf den Oberleitungsmasten geklettert war, ist bislang nicht klar.