Festnahme: Maastricht: Mazda fährt in Menschenmenge

Festnahme: Maastricht: Mazda fährt in Menschenmenge

Maastricht Die Maastrichter Polizei musste am Sonntagabend gegen 21 Uhr mehrere Warnschüsse auf einen Mazda abgeben, nachdem dieser in eine Gruppe feiernder Karnevalisten gefahren ist.

Einige Karnevalisten sollen auf die Motorhaube des Sportwagens genommen worden sein, laut Polizei wurde niemand verletzt.

Weil der Fahrer (49) nicht anhielt, gaben die Polizisten Warnschüsse ab. Es brach eine Panik aus, in dem Tumult flohen der Fahrer und seine Beifahrerin. Der zerstörte Wagen wurde kurze Zeit später gefunden, das Duo wurde ebenfalls festgenommen, es hatte sich in einem Kino versteckt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung