Disney-Komödie Lindsay Lohan dreht „Freaky Friday“-Fortsetzung

Los Angeles · Vor über 20 Jahren gelang den US-Schauspielerinnen Jamie Lee Curtis und Lindsay Lohan mit „Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag“ ein Kinohit. Nun wird die Kultkomödie fortgesetzt.

Wurde unter anderem durch «Freaky Friday» bekannt: Schauspielerin Lindsay Lohan (Archivbild).

Wurde unter anderem durch «Freaky Friday» bekannt: Schauspielerin Lindsay Lohan (Archivbild).

Foto: Charles Sykes/Invision/AP/dpa

US-Schauspielerin Lindsay Lohan (37) und Oscar-Preisträgerin Jamie Lee Curtis (65) stehen für „Freaky Friday 2“ wieder gemeinsam vor der Kamera. „Die Colemans sind zurück und sie kommen 2025 ins Kino“, gab das Walt Disney Studio am Montag (Ortszeit) bekannt. Die Fortsetzung von „Freaky Friday“ sei nun im Dreh, schrieb das Studio auf der Plattform X zu einem Foto von Lohan und Curtis am Set. Über den Inhalt wurde zunächst nichts bekannt.

In der Disney-Komödie von 2003 hatte Curtis die Psychotherapeutin Tess Coleman gespielt, die ständig mit ihrer Teenagertochter Anna (Lohan) streitet. Nachdem sie magische Glückskekse gegessen haben, tauschen beide die Körper und müssen sich plötzlich im Leben der anderen durchschlagen - die Mutter in der Schule, die Tochter als Therapeutin. „Freaky Friday“ ist eine Adaption des gleichnamigen Romans aus dem Jahr 1972 von Mary Rodgers.

Bei der Fortsetzung führt die Kanadierin Nisha Ganatra („Late Night“) Regie. Von der Original-Besetzung kehren neben Lohan und Curtis unter anderem Mark Harmon, Chad Michael Murray und Rosalind Chao zurück.

Curtis gewann im 2023 für ihre Nebenrolle in dem Film „Everything Everywhere All at Once“ den Oscar. Lohan stand schon als Kind für Filme wie „Ein Zwilling kommt selten allein“ vor der Kamera und wurde Anfang der 2000er mit Hit-Komödien wie „Freaky Friday“ und „Girls Club - Vorsicht bissig!“ bekannt. Zuletzt war sie in der Netflix-Komödie „Irish Wish“ zu sehen.

© dpa-infocom, dpa:240625-99-520179/2

(dpa)