1. Panorama

Kronprinz Haakon wird 40 - Ein Rockfestival zum Geburtstag

Kronprinz Haakon wird 40 - Ein Rockfestival zum Geburtstag

Norwegens Kronprinz Haakon wird am Freitag 40. Darum schmeißt er eine dreitätige Party — mit noch geheimen Gästen.

Oslo. Kurz vor dem 40. Geburtstag des Kronprinzenpaars gab es noch einmal Nachwuchs im norwegischen Königshaus. Neun kleine Hundewelpen gehören seit Mitte Juni zur Adelsfamilie und halten ihre Herrchen auf Trab. Für eine Midlife-Crisis bleibt Thronfolger Haakon und seiner Gattin bei so viel Trubel wohl keine Zeit. Fleißig twittert Mette-Marit Bilder vom königlichen Familienzuwachs beim Schmusen mit den Kindern Ingrid Alexandra (9) und Sverre Magnus (7).

Eine offizielle Feier zu Haakons Festtag soll es nicht geben

Etwas Ruhe wollen sich die Royals vor ihren runden Geburtstagen — Haakon wird am Freitag 40, Mette-Marit am 19. August — aber sicher noch gönnen. Auf den Bildern, die das Königshaus zum Doppel-Geburtstag herausgegeben hat, sieht das Paar glücklich und gelöst aus.

So viel Rummel wie um andere skandinavische Royals wie Schwedens Thronfolgerin Victoria und ihren Mann Prinz Daniel wird um das norwegische Kronprinzenpaar nicht gemacht. Eine offizielle Feier soll es laut Königshaus zu Haakons Festtag nicht geben.

Stattdessen schmeißt der Prinz für rund 220 Gäste aus dem In- und Ausland ein dreitägiges Festival auf Gut Skaugum, dem Wohnsitz des Paares. Dort sollen Rockstars für das Geburtstagskind spielen: „Das Geschenk, das der Kronprinz von Freunden und Künstlern bekommt, ist etwas, das er am liebsten mag: Musik“, berichtete das Königshaus. Musik ist Haakons großes Hobby.

Welche Bands auf der Bühne stehen, wollte der Hof nicht verraten. Durch die Boulevardpresse war zuvor das Gerücht gegeistert, dass die Band Coldplay dem Kronprinzenpaar ein Ständchen spielen sollte. Das Dementi ging ebenso schnell durch die Medien.

Für Haakon und seine Gäste werden zwischen dem 20. und dem 22. Juli Zelte auf Gut Skaugum aufgebaut. König Harald V. und seine Frau Sonja würden allerdings nicht auf dem Gelände zelten, sondern auf dem Königshof Bygdø übernachten, hieß es.

Über die private Party lästerten norwegische Klatschblätter, dass allein die Sicherheitsmaßnahmen umgerechnet mehr als 2,5 Millionen Euro kosten sollten. Die Polizei schätzte die Ausgaben dagegen auf umgerechnet rund 470 000 Euro, berichtete die norwegische Nachrichtenagentur NTB.

Bei der Feier für Mette-Marit geht es einen knappen Monat später dann ruhiger zu. Zu einem Open-Air-Gottesdienst für rund 350 Gäste sollen Hilfsorganisationen eingeladen werden, mit denen die Kronprinzessin zusammengearbeitet hat. Auch Haakon gilt als sehr engagiert: Er ist zum Beispiel Schirmherr der Vereinigung gegen Drogenmissbrauch und setzt sich für den Klimaschutz ein.

Seinen sozialen Engagements als Kronprinz wird sich Haakon auch nach seinem 40. Geburtstag wohl noch einige Zeit widmen können: Ans Aufhören denkt sein Vater (76) im Gegensatz zur niederländischen Königin Beatrix oder zu Belgiens Albert II. noch lange nicht.