1. Panorama

Krieg: Armee der Ukraine meldet Rückeroberungen in der Region Charkiw

„Mehrere Ortschaften befreit“ : Ukrainische Armee meldet Rückeroberung weiterer Gebiete

Die ukrainische Armee hat die Rückeroberung von Ortschaften und Gebieten in mehreren Regionen des Landes gemeldet. Man sei „tief“ in die russischen Stellungen vorgedrungen.

Die ukrainische Armee hat die Rückeroberung von Ortschaften und Gebieten in mehreren Regionen des Landes gemeldet. Es sei gelungen, über Gebiete im Donbass im Osten sowie auch im Süden der Ukraine die Kontrolle wiederzuerlangen, teilte der ranghohe ukrainische Militär Oleksij Gromow am Donnerstag mit.

Im Donbass seien die ukrainischen Streitkräfte in den Gebieten von Kramatorsk und Slowjansk vorgerückt. Im Süden seien sie „tief“ in die russischen Stellungen vorgedrungen und hätten dort „mehrere Ortschaften befreit“.

In der Region Charkiw im Nordosten wiederum sei die Rückeroberung von 20 Ortschaften gelungen, sagte Gromow. Dort seien die Einheiten 50 Kilometer weit in das feindliche Gebiet vorgedrungen.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte bereits am Mittwochabend erklärt, seine Regierung habe „gute Nachrichten aus der Region Charkiw“, in mehrere Siedlungsgebiete sei „die ukrainische Flagge zurückgekehrt“.

Die Region Charkiw ist seit den ersten Tagen des russischen Angriffskriegs am 24. Februar teilweise von der russischen Armee besetzt. Die Stadt Charkiw hingegen ist zwar regelmäßig Ziel russischer Bombardements. Den Streitkräften Moskaus ist es jedoch nicht gelungen, die Stadt einzunehmen. Charkiw ist die zweitgrößte Stadt der Ukraine.

In russisch besetzten Gebieten im Süden des Landes hatte die ukrainische Armee in der vergangenen Woche eine Gegenoffensive gestartet.

(AFP)