Köln-Hansaring: 24-Jähriger auf Gleis gestoßen

Köln-Hansaring: 24-Jähriger auf Gleis gestoßen

Köln. Ein 24-jähriger Mann aus Bergisch Gladbach ist am Sonntagmorgen am Bahnhof Köln-Hansaring vor einen Zug gestoßen worden. Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei wartete der 24-Jährige in einer Gruppe mit zwei weiteren Männern und mehreren Frauen gegen 6.30 Uhr auf eine S-Bahn. Dabei wurden sie von einer Gruppe von fünf bis sieben Männern angegangen.

Im Zuge der Auseinandersetzung wurden der 24-Jährige, sowie seine zwei Begleiter von den Angreifern auf die Gleise gestoßen. Die Drei kletterten zurück auf den Bahnsteig, anschließend wurde der 24-Jährige von einem der Angreifer gegen einen einfahrenden Zug geschleudert. Dabei wurde er zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt. Daraufhin ergriff die andere Gruppe die Flucht.

Der 24-Jährige musste operiert werden, Lebensgefahr bestand nach Angaben der Polizei aber nicht. Die Begleiter des Mannes wurden leicht verletzt, der Lokführer erlitt einen Schock.

Mehr von Westdeutsche Zeitung