Was geschah am ...: Kalenderblatt 2018: 8. Januar

Was geschah am ...: Kalenderblatt 2018: 8. Januar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. Januar 2018:

2. Kalenderwoche, 8. Tag des Jahres

Noch 357 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Steinbock

Namenstag: Erhard, Gudula, Severin

HISTORISCHE DATEN

2016 - Rund 70 Jahre nach dem Tod Hitlers erscheint wieder seine Hetzschrift „Mein Kampf“ - als historisch-kritische Ausgabe mit umfangreichen Kommentaren. Unkommentierte Ausgaben des Buches bleiben in Deutschland weiterhin verboten.

2010 - Bei einem Anschlag auf den Bus der Fußball-Nationalmannschaft von Togo während des Afrika-Cups in Angola töten Rebellen drei Menschen.

2004 - Königin Elizabeth II. tauft im britischen Southampton die „Queen Mary 2“, das bis dahin größte, längste und teuerste Passagierschiff der Welt.

1998 - Der Film „Titanic“ startet in Deutschland.

1998 - Als Hauptverantwortlicher für den Bombenanschlag auf das World Trade Center in New York im Jahr 1993 wird der Terrorist Ramsi Ahmed Jussef zu einer Freiheitsstrafe von 240 Jahren verurteilt.

1993 - Der bosnische Vize-Regierungschef Hakija Turalic wird bei Sarajevo in einem Autokonvoi der UN von serbischen Soldaten ermordet.

1959 - In Frankreich wird General Charles de Gaulle als erster Präsident der Fünften Republik vereidigt.

1918 - Der amerikanische Präsident Thomas Woodrow Wilson legt ein 14-Punkte-Programm vor, das die Friedensordnung nach 1918 beschreibt.

1911 - Die Verfassung des Fürstentums Monaco tritt in Kraft. Fürst Albert I. verzichtet auf die Ausübung der unbeschränkten Gewalt.

GEBURTSTAGE

1976 - Jenny Lewis (42), amerikanische Sängerin („The Voyager“)

1957 - Nacho Duato (61), spanischer Balletttänzer und Choreograf, Intendant des Staatsballetts Berlin seit 2014

1951 - John McTiernan (67), amerikanischer Regisseur („Die Thomas Crown Affäre“)

1933 - Juan Marsé (85), spanischer Schriftsteller („Letzte Tage mit Teresa“)

1933 - Jean-Marie Straub (85), deutsch-französischer Filmemacher („Chronik der Anna Magdalena Bach“)

TODESTAGE

2017 - Nicolai Gedda, schwedischer Tenor, wurde besonders als Mozart-Sänger bekannt, geb. 1925

1948 - Kurt Schwitters, deutscher Maler und Dichter („An Anna Blume“), Erfinder der „Merz“-Kunst, geb. 1887

Mehr von Westdeutsche Zeitung