1. Panorama

Was geschah am ...: Kalenderblatt 2018: 25. Januar

Was geschah am ... : Kalenderblatt 2018: 25. Januar

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Januar 2018:

4. Kalenderwoche

25. Tag des Jahres

Noch 340 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Wassermann

Namenstag: Eberhard, Susanna, Wolfram

HISTORISCHE DATEN

2017 - Der wichtigste US-Börsenindex Dow Jones Industrial klettert erstmals in seiner mehr als 130-jährigen Geschichte über die Marke von 20.000 Punkten.

2016 - Das neue Anti-Terrorismus-Zentrum der europäischen Polizeibehörde Europol in Den Haag nimmt offiziell seine Arbeit auf.

2008 - Das Arbeitslosengeld I wird für über 50-Jährige wieder länger gezahlt. Die Bezugsdauer wird rückwirkend zum 1. Januar auf bis zu 24 Monate ausgeweitet, beschließt der Bundestag.

2003 - Die Nasa-Weltraumsonde „Sorce“ startet zu einer Mission zur Erforschung der Sonnenstrahlung.

1993 - In Köln nimmt der private Fernsehkanal Vox seinen Sendebetrieb auf.

1971 - Der ugandische Präsident Milton Obote wird von Generalmajor Idi Amin gestürzt.

1915 - In den USA wird die erste transkontinentale Telefonleitung zwischen New York und San Francisco in Betrieb genommen.

1858 - Prinzessin Victoria, eine Tochter Königin Victorias von Großbritannien, heiratet den Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preußen und wird später für 99 Tage deutsche Kaiserin.

1755 - Die erste russische Universität wird in Moskau durch Erlass von Zarin Elisabeth I. auf Initiative des berühmten Gelehrten Michail Lomonossow gegründet.

GEBURTSTAGE

1978 - Fürstin Charlène (40), Ehefrau von Fürst Albert II. von Monaco

1958 - Alessandro Baricco (60), italienischer Schriftsteller („Seide“)

1958 - Paulus Manker (60), österreichischer Regisseur und Schauspieler („Schlafes Bruder“, „Die Ketzerbraut“)

1943 - Dagmar Berghoff (75), deutsche Nachrichtensprecherin und TV-Moderatorin, Sprecherin der ARD-„Tagesschau“ 1976-1999

1943 - Roy Black, deutscher Schlagersänger („Ganz in Weiß“) und Schauspieler („Ein Schloss am Wörthersee“), gest. 1991

TODESTAGE

2017 - John Hurt, britischer Schauspieler („Spaceballs“, „Alien“, „Der Elefantenmensch“), geb. 1940

1996 - Ruth Berghaus, deutsche Regisseurin und Choreographin, Musiktheater-Regisseurin, stellvertretende Leiterin und Intendantin des Berliner Ensembles 1970-1977, geb. 1927