Was geschah am...: Kalenderblatt 2018: 16. März

Was geschah am... : Kalenderblatt 2018: 16. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. März 2018:

11. Kalenderwoche

75. Tag des Jahres

Noch 290 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Gummar

HISTORISCHE DATEN

2016 - Das Bundeskabinett beschließt, das Sexualstrafrecht zu verschärfen. Für Vergewaltigungsopfer soll es künftig einfacher werden, eine Bestrafung des Täters zu erreichen.

2015 - Der deutsche Leitindex DAX springt erstmals über 12 000 Punkte.

2013 - Die EU einigt sich auf ein Hilfspaket von zehn Milliarden Euro, um Zypern vor der drohenden Staatspleite zu bewahren.

2006 - Das Bundesverwaltungsgericht macht den Weg für den neuen Hauptstadt-Flughafen Berlin Brandenburg frei. Die Leipziger Richter weisen die Klagen von 4000 Anwohnern in letzter Instanz ab, verhängen aber ein weitgehendes Nachtflugverbot.

1998 - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Johannes Rau (SPD) gibt nach fast 20 Jahren als Regierungschef seinen Rücktritt bekannt.

1998 - In einem vom Vatikan veröffentlichten Dokument entschuldigt sich die katholische Kirche erstmals für mangelnden Widerstand gegen den NS-Massenmord an den Juden.

1978 - Der ehemalige italienische Ministerpräsident Aldo Moro wird von Mitgliedern der „Roten Brigaden“ entführt. Am 9. Mai wird Moro erschossen aufgefunden.

1968 - Amerikanische Soldaten töten beim Massaker von My Lai in Südvietnam mehr als 500 Zivilisten.

1956 - Der Bundesrat hält zum ersten Mal eine Sitzung in Berlin ab. Sitzungsort ist das Schöneberger Rathaus.

GEBURTSTAGE

1953 - Isabelle Huppert (65), französische Schauspielerin („Die Klavierspielerin“)

1943 - Kirsten Dene (75), deutsche Schauspielerin, eine der Hauptprotagonistinnen des Regisseurs Claus Peymann

1938 - Claus Stauder (80), deutscher Tennisfunktionär, Präsident des Deutschen Tennisbundes (DTB) 1985-99

1928 - Karlheinz Böhm, deutsch-österreichischer Schauspieler („Sissi“-Filme), Gründer der Stiftung „Menschen für Menschen“, gest. 2014

1928 - Christa Ludwig (90), deutsche Opern- und Konzertsängerin, Mezzosopran, bekannt als Mozart- und Strauss-Interpretin

TODESTAGE

1998 - Wolfgang Grönebaum, Schweizer Schauspieler (spielte „Egon Kling“ in ARD-Serie „Lindenstraße“), geb. 1927

1940 - Selma Lagerlöf, schwedische Schriftstellerin (Kinderbuch „Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“), Literaturnobelpreis 1909, geb. 1858

Mehr von Westdeutsche Zeitung