1. Panorama

Kalenderblatt 2016: 28. Mai

Kalenderblatt 2016: 28. Mai

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Mai 2016:

21. Kalenderwoche

149. Tag des Jahres

Noch 217 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Germanus, Rudhard, Wilhelm

HISTORISCHE DATEN

2014 - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst startet mit einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Internationalen Raumstation ISS.

2011 - Nach vier Jahren Blockade öffnet Ägypten seine Grenze zum Gazastreifen wieder für den Personenverkehr.

2006 - Der britische Regisseur Ken Loach wird für sein Drama „The Wind That Shakes The Barley“ mit der Goldenen Palme der Filmfestspiele in Cannes ausgezeichnet.

1996 - Im ersten Whitewater-Prozess gegen frühere politische und geschäftliche Partner von US-Präsident Bill Clinton werden alle drei Angeklagten von einem Gericht in Little Rock wegen Kreditbetrugs verurteilt.

1991 - Hamburg entzieht als erstes Bundesland der umstrittenen Scientology-Sekte die Rechtsfähigkeit als Verein.

1940 - Der belgische König Leopold III. unterzeichnet die Kapitulation Belgiens vor den deutschen Truppen.

1926 - General Gomes da Costa führt einen Militärputsch in Portugal an. Das Parlament wird aufgelöst und die Verfassung abgeschafft.

1813 - In Berlin findet die letzte Hinrichtung durch Verbrennen auf dem Scheiterhaufen in Preußen statt.

1037 - Durch Zusicherung der Erblichkeit ihrer Lehen in der „Constitutio de feudis“ gewinnt Kaiser Konrad II. den niederen italienischen Adel für den Kampf gegen die lombardischen Städte.

AUCH DAS NOCH

2006 - dpa meldet: Das „Linthwaite House Hotel“ in Bowness im englischen Lake District hat sich für die Zeit der Weltmeisterschaft zur fußballfreien Zone erklärt - ein besonderes Angebot für sogenannte Fußball-Witwen.

GEBURTSTAGE

1972 - Chiara Mastroianni (44), französische Schauspielerin („Huhn mit Pflaumen“)

1968 - Kylie Minogue (48), australische Popsängerin („Can't Get You Out Of My Head“)

1941 - Guntram Vesper (75), deutscher Schriftsteller („Nördlich der Liebe und südlich des Hasses“)

1940 - Maeve Binchy, irische Schriftstellerin („Jeden Freitagabend“), gest. 2012

1921 - Heinz G. Konsalik, deutscher Schriftsteller („Agenten lieben gefährlich“, „Der Arzt von Stalingrad“), gest. 1999

TODESTAGE

2013 - Eddi Arent, deutscher Schauspieler und Komiker („Der Hexer“), geb. 1925

2008 - Gerhard Konzelmann, deutscher Journalist und Publizist, langjähriger Nahost-Korrespondent der ARD, (Bücher: „Dschihad und die Wurzeln eines Weltkonflikts“), geb. 1932