1. Panorama

Ina Menzer - Die schöne Boxerin

Ina Menzer - Die schöne Boxerin

Ina Menzer war 13, als sie auf der Straße verprügelt wurde. Ihr Vater sagte ihr daraufhin, sie müsse lernen, sich zu verteidigen. Seitdem boxt die schöne Mönchengladbacherin.

Ina Menzer war 13, als sie auf der Straße verprügelt wurde. Ihr Vater sagte ihr daraufhin, sie müsse lernen, sich zu verteidigen. Seitdem boxt die schöne Mönchengladbacherin, mit 17 stand sie das erste Mal im Ring. Seit 2005 ist sie Weltmeisterin im Federgewicht. Am Samstag verteidigt sie ihren Titel im Krefelder Königpalast gegen die ungeschlagene kanadische Herausforderin Sandy Tsagouris. Ina Menzer ist nicht nur schön, sie ist vor allem mutig, und sie ist erfolgreich. 27 Jahre ist sie alt, und wenn sie in den Ring steigt, schlägt sie zu, "weil ich nicht vermöbelt werden will". Von Sex-Verbot vor Kämpfen hält sie nichts. Sex vor dem Kampf, sagt sie, macht sie locker. Eitel ist sie auch. Männerklamotten im Ring trägt sie nie. Ina boxt im Rock und "ich achte auf meine Frisur". Sie hat noch nie verloren, 19 Kämpfe hat sie gewonnen. "Wir haben uns intensiv vorbereitet, bei Ina muss immer alles stimmen", sagt Trainer Michael Timm. "Es ist ein besonderer Kampf für mich, weil er vor meiner Haustür stattfindet", sagt Ina Menzer. Vor jedem Kampf betet sie, dass der liebe Gott ihr Kraft gibt. Einfach wird es gegen die Kanadierin nicht, aber Millionen Fans vor den Fernsehschirmen "motivieren mich".