Hamburg-Sylt: Schäfer und vier seiner Tiere von Zug erfasst und getötet

Hamburg-Sylt : Schäfer und vier seiner Tiere von Zug erfasst und getötet

Möglicherweise bei einem Rettungsversuch für seine Tiere ist ein Schäfer am Dienstag an der Bahnstrecke Hamburg-Sylt von einem Zug erfasst und getötet worden.

Die 117 Reisenden in dem Zug blieben unverletzt, wie die Bundespolizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen sollen von einer an die Bahnlinie angrenzenden Weide nahe Wilster vier Schafe auf die Gleise gelaufen sein.

Der 77 Jahre alte Schäfer habe wohl versucht, die Tiere aus dem Gefahrenbereich zu holen. Die vier Schafe überlebten den Zusammenstoß ebenfalls nicht. Lokführer und Zugpersonal erlitten einen Schock.

(dpa)