1. Panorama

Schwarze Rauchsäulen: Großfeuer nach schwerer Explosion in Nigeria

Schwarze Rauchsäulen : Großfeuer nach schwerer Explosion in Nigeria

Nach einer schweren Explosion in der nigerianischen Metropole Lagos hat die Suche nach Überlebenden eingesetzt. Das Unglück ereignete sich aus noch unbekannter Ursache am Sonntagvormittag.

„Die ursprüngliche Explosion zerstörte mehr als 50 Gebäude und hatte ein Feuer ausgelöst, das bereits auf eine Pipeline übergegriffen hatte“, gab der Sprecher der örtlichen Feuerwehr, Ibrahim Fariloye, in einer Erklärung bekannt. Auf Bildern vom Unglücksort waren schwarze Rauchsäulen zu sehen, die über einem Trümmerfeld in den Himmel aufstiegen. Mehrere Häuser standen noch in Flammen, während bei anderen bereits der Dachstuhl eingestürzt war.

Über die Zahl der Opfer gab es zunächst keine Angaben. Der Explosionsknall war in weiten Teilen der Stadt zu hören gewesen. Von den Brandbekämpfern wurde ein Pipelineunglück ausgeschlossen - bei entsprechenden Unglücken hatte es in der Vergangenheit kaum weithin wahrnehmbare Explosionsgeräusche gegeben. Der westafrikanische Staat Nigeria ist einer der wichtigsten Erdöl- und Gasproduzenten des Kontinents - im betroffenen Gebiet sind mehrere Pipelines verlegt. Er liegt unweit eines Marine-Stützpunktes.

(dpa)