1. Panorama

Grabpreise in Großstädten steigen

Grabpreise in Großstädten steigen

Studie vergleicht 18 Städte. Nur in Düsseldorf und Chemnitz sind die Kosten gesunken.

Düsseldorf. Die Kosten für Gräber sind in deutschen Großstädten erneut gestiegen — mit Ausnahme von Düsseldorf und Chemnitz. Das hat das Online-Bestattungshaus Mymoria herausgefunden. Zum Tag des Friedhofs hat das Unternehmen die Friedhofsgebühren in 18 Großstädten verglichen: In fast allen wurden die Gebühren inklusive Beisetzung, Trauerhalle, Grab mit Mindestnutzungsdauer und Grabmal im Vergleich zum vergangenen Jahr bei Erdreihengräbern und bei Urnenreihengräbern jeweils um rund vier Prozent erhöht.

Die größte Preissteigerung gab es in Münster von bis zu 23 Prozent. Es folgen Bremen, Essen und Stuttgart mit Erhöhungen zwischen 12 und 8 Prozent. Im Städtedurchschnitt kosten 2017 die Gesamtgebühren bei einem Erdreihengrab 1950 Euro und bei einem Urnenreihengrab 1215 Euro.

Köln ist nach wie vor die teuerste Stadt für Bestattungen. Hier sind die untersuchten Gebühren bei Erd- und Urnengräbern jeweils um rund 5 Prozent erhöht worden. Damit bleibt die Stadt, wie schon im Vorjahr, Spitzenreiter unter den Großstädten. Ein Erdgrab kostet die Kölner mittlerweile 2741 Euro, die Gebühren für ein Urnengrab liegen bei 2531 Euro.

In Düsseldorf dagegen liegen die Friedhofsgebühren für ein Erdgrab bei 1962 Euro. Die Landeshauptstadt liegt damit im Mittelfeld der verglichenen Großstädte. Verhältnismäßig teuer sind dafür in Düsseldorf die Urnengräber, mit 1552 Euro liegt die Stadt im Ranking auf Platz drei. Nur Frankfurt am Main und eben Köln sind teurer. Zum Vergleich: In Frankfurt an der Oder kostet ein Urnengrab 399 Euro. Eine Besonderheit in Düsseldorf: Hier sind die Gebühren sowohl für das Erd- als auch für das Urnengrab im Vergleich um 0,45 und 0,23 Prozent gesunken. Sinkende Gebühren gab es unter den 18 verglichenen Städten ansonsten nur in Chemnitz.

Neu in der Auswertung von Mymoria sind die Gebühren für Baumbestattungen, die mittlerweile von fast allen Städten angeboten werden. Im Städtedurchschnitt kosten die Gebühren 2162 Euro. Allerdings ist hier Leipzig mit 3350 Euro am teuersten, das bei Erd- und Urnenbestattungen zu den günstigsten Städten gehört. Die geringsten Gebühren für eine Baumbestattung erhebt mit 971 Euro das nur 100 Kilometer von Leipzig entfernte Dresden. nel