1. Panorama

Gleichzeitigkeitder Ereignisse

Gleichzeitigkeitder Ereignisse

Als der Anschlag passierte, waren Altena und politische Attentate auch Thema in Köln.

Köln. Es war schon ein seltsames Zusammentreffen der Ereignisse: Etwa zu der Zeit, als der Anschlag auf Altenas Bürgermeister Andreas Hollstein geschah, war eben dieser Mann Thema bei der Verleihung des Staatspreises NRW an den Schriftsteller Navid Kermani (siehe Seite Kultur). Da erzählte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den geladenen Gästen, dass Kermani ihn eines Tages angerufen habe. Er, Kermani, habe davon gehört, dass es da einen Bürgermeister gebe, der auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise gesagt habe: Ich hätte gern mehr Flüchtlinge. Den möchte ich kennenlernen. „Dann sind wir zusammen nach Altena gefahren und haben in einer Schule diskutiert“, berichtete Laschet.

Und Kermani kommt, ohne zu diesem Zeitpunkt den Sachverhalt aus Altena zu kennen, in seiner Dankesrede auf das Thema Attentate auf Politiker zu sprechen. Er spricht die anwesende Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und den Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble an, die beide lebensgefährliche Attentate überlebt haben. „Auch im so gut behüteten Deutschland kann Politik eine Frage von Leben und Tod sein.“ Man müsse solchen Volksvertretern dankbar sein, dass sie nicht verzagt haben. Das sei heroisch. PK