Sendeschluss für Harald Schmidt

Sendeschluss für Harald Schmidt

Am Mittwoch steht er zum letzen Mal bei Sky vor der Kamera.

Berlin. Es wird ein TV-Abschied fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Wenn Harald Schmidt am Mittwoch auf Sky zum letzten Mal seine Witze reißt, dürfte kaum jemand zuschauen.

Die Einschaltquoten für die seit anderthalb Jahren beim Bezahlsender laufende „Harald Schmidt Show“ waren enttäuschend, zudem wurde dem Entertainer eine gewisse Lustlosigkeit vorgeworfen, die er jüngst in einem Radiointerview bestätigte.

„Meine Sachen laufen sich tot. Ich habe selber auch das Gefühl: Es reicht, ich habe nicht mehr die Kraft“, sagte der 56-jährige Schwabe.

Das komplette Porträt lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe der Westdeutschen Zeitung.