1. Panorama
  2. Gesellschaft

Publizist Hans-Peter Schwarz gestorben

Publizist Hans-Peter Schwarz gestorben

München. Der Publizist, Politologe und Zeithistoriker Hans-Peter Schwarz tot. Er starb bereits am Mittwoch (14.6.) im Alter von 83 Jahren, wie die Deutsche Verlags-Anstalt (DVA) am Freitag in München mitteilte.

Schwarz begleitete als Autor über Jahrzehnte die politische und gesellschaftliche Debatte in Deutschland. Einen Namen weit über die Fachwelt hinaus hatte er sich nicht zuletzt mit Biografien über Konrad Adenauer, Axel Springer oder Helmut Kohl gemacht. Bekannt war der Wissenschaftler auch für seine politischen Essays. Zuletzt hatte sein Buch „Die neue Völkerwanderung nach Europa - Über den Verlust politischer Kontrolle und moralischer Gewissheiten“ für Aufsehen gesorgt.

1934 in Lörrach geboren, promovierte Schwarz über Ernst Jünger und lehrte anschließend als Politologe in Osnabrück, Hamburg und Köln. Als Nachfolger von Karl Dietrich Bracher leitete er ab 1987 das Seminar für Politische Wissenschaft an der Universität Bonn. Emeritiert wurde er 1999. dpa