1. Panorama
  2. Gesellschaft

Hamburger „Tatort“-Ermittler

Hamburger „Tatort“-Ermittler

Hamburg (dpa) - Der Schauspieler Til Schweiger (47) wird neuer Hamburger „Tatort“-Kommissar und damit Nachfolger von Mehmet Kurtulus, der 2012 nach sechs Fällen mit seinem LKA-Ermittler Cenk Batu abtritt.

Die Quoten des ARD-„Tatort“-Krimis aus Hamburg waren zuletzt nicht besonders gut, im Gegensatz zu vielen Vorgängern von Kurtulus. Die Nachrichtenagentur dpa dokumentiert die Hamburger Ermittler in der ARD-Krimireihe in chronologischer Reihenfolge (absteigend):

- Nach aktuellem Planungsstand wird der erste Fall mit Til Schweiger in der Hauptrolle ab September 2012 gedreht und wohl 2013 gezeigt. Zurzeit wird das erste Drehbuch für den neuen „Tatort“-Kommissar entwickelt. Auch für die Zeit danach haben Schweiger und der Norddeutsche Rundfunk (NDR) einen „Tatort“ pro Jahr verabredet.

- Mehmet Kurtulus als verdeckter LKA-Ermittler Cenk Batu - 2008 bis 2012 (6 Fälle)

- Robert Atzorn und Tilo Prückner als Kommissare Jan Casstorff und Eduard Holicek - 2001 bis 2008 (15 Fälle)

- Manfred Krug und Charles Brauer als Ermittler Paul Stoever und Peter Brockmöller - 1986 bis 2001 (41 Fälle)

- Hannelore Elsner als Kommissarin Lea Sommer - 1997 (2 Fälle); ihre eigentliche Heimat hatte die Fernsehpolizistin Lea Sommer in der ARD-Serie „Die Kommissarin“, die von 1994 bis 2006 mit jeweils rund 45-minütigen Folgen lief - zwei ihrer Fälle wurden als Langfolgen für den „Tatort“ produziert.

- Horst Bollmann als MAD-Oberstleutnant Delius (Vorname unbekannt) - 1979 bis 1985 (3 Fälle)

- Walter Richter als Kommissar Paul Trimmel - 1970 bis 1982 (11 Fälle); mit ihm startete die „Tatort“-Reihe am 29. November 1970, Titel des ersten Krimis: „Taxi nach Leipzig“.