Dresden: Busfahrer verstört mit fremdenfeindlichem Aushang

Vorfall in Dresden : Busfahrer verstört mit fremdenfeindlichem Aushang

Ein Busfahrer aus Dresden sorgte mit einem fremdenfeindlichen Aushang für Unruhe. Das Verkehrsunternehmen reagierte schnell.

„Diesen Bus steuert ein Deutscher Fahrer“: Dieser Spruch hing am Montag (16.12.) in Frakturschrift in einem Bus. Ein Fahrgast bemerkte den Zettel, fotografierte ihn und leitete das Foto via Twitter an die Dresdner Verkehrsbetriebe weiter. Diese reagierten sofort, wie der MDR mitteilt. Der Fahrer werde nicht mehr auf DVB-Linien fahren, heißt es.

Der Vorfall werde nun aufgearbeitet. Bei dem Fahrer handele es sich offenbar um einen Angestellten des Subunternehmens Sachsentrans.

(red)