Bjarne Mädel im Interview: "Kult lässt sich nicht planen"

Bjarne Mädel im Interview: "Kult lässt sich nicht planen"

Berlin. Bjarne Mädel (45) ist für seine skurrilen TV-Rollen in den Serien "Stromberg" und "Mord mit Aussicht" bekannt. Als Heiko "Schotty" Schotte ist er am Dienstagabend in neuen Folgen des "Tatortreinigers" zu sehen.

Im wahren Leben wäre das kein Beruf für ihn. "Ich beschäftige mich nicht so wahnsinnig gern mit dem Sterben. Daher würde ich mir mit Sicherheit was Unblutigeres aussuchen."

Dass er durch seine Rollen zum Kult geworden ist, nimmt er einfach so hin. "Wenn man etwas was man gut findet mit einer gewissen Konsequenz macht, kann im Glücksfall auch so etwas wie Kult dabei entstehen. Kult lässt sich aber nicht planen", sagt Mädel.

Das komplette Interview lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung