Gera: Tierquäler misshandelt Hund und wirft ihn von der Brücke

Gera : Tierquäler misshandelt Hund und wirft ihn von der Brücke

Die Polizei in Gera hat einen Hund aus den Händen eines betrunkenen Tierquälers befreit. Gegen den Mann ist ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet worden.

Die Polizei in Gera hat einen Hund aus den Händen eines betrunkenen Tierquälers befreit. Der 50 Jahre alte Mann habe den Chihuahua erheblich misshandelt und zudem von einer Brücke geworfen, teilte die Landespolizeiinspektion Gera am Sonntag mit.

Eine Streifenwagenbesatzung habe den schwer verletzten Hund Freitagabend an der Seite des Mannes entdeckt. Das Tier sei an die Tierrettung übergeben worden, gegen den Mann sei ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet worden.

(AFP)