Geflohener Sexualtäter gefasst

Geflohener Sexualtäter gefasst

Die Ermittler fanden den Mann nahe Flensburg.

Viersen/Flensburg. Der entflohene Sexualstraftäter aus der Landesklinik in Viersen-Süchteln ist gefasst. Die Polizei konnte den 53-Jährigen in der Nacht zu Samstag in der Nähe von Flensburg festnehmen — auch dank einer Zeugin, die den Mann in der Innenstadt von Flensburg erkannt und die Polizei gerufen hatte.

Die Viersener Ermittler hatten den Aufenthaltsort des Gesuchten im Laufe des Freitagnachmittags eingrenzen können. Da die Kripo vermutet hatte, dass der Mann in Jugendherbergen übernachten würde, intensivierte sie die Überprüfungen dieser Herbergen. Als der 53-Jährige gefasst wurde, leistete er laut Polizei erheblichen Widerstand. Obwohl er schon gefesselt war, versuchte er noch zu flüchten.

Der Forensik-Patient war am Sonntag vor einer Woche während einer Radtour in Mönchengladbach entwischt. Ein Gericht hatte 1991 seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet, nachdem er ein Kind sexuell missbraucht hatte. Ärzte kamen zu dem Schluss, dass in Freiheit ein Rückfall nicht ausgeschlossen sei. Dass die zuständige Polizei erst drei Tage nach der Flucht öffentlich fahndete, sorgte für Kritik. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung