1. Panorama

Fünf Anlässe, zu denen Sie ein Cocktailkleid tragen

Kleiderwahl : Fünf Anlässe, zu denen Sie ein Cocktailkleid tragen

Das „kleine Schwarze“ macht es vor: Cocktailkleider sind unglaublich vielseitig und sollten darum in keinem Kleiderschrank fehlen. Zu diesen Gelegenheiten gelingt Ihnen mit einem Cocktailkleid stets der perfekte Auftritt.

Zur Hochzeit

Ob als Trauzeuge oder Gast, bei der Hochzeit von guten Freunden sind Sie mit einem Cocktailkleid immer richtig angezogen. Dies gilt besonders für Hochzeitsfeiern im Sommer. Das knielange Kleid wirkt elegant, aber nicht zu formell und betont lange, schlanke Beine. Bei der Farbwahl gilt: Weiß bleibt der Braut vorbehalten. Auch kräftiges Rot sollten Sie vermeiden und Schwarz mit farbigen Accessoires auflockern. Pastelltöne oder Blumendruck eignen sich dagegen gut für eine Hochzeit. Tragen Sie zum Cocktailkleid High Heels und Bolero oder Stola, falls es kühler wird.

Zum abendlichen Dinner

Sie möchten sich für ein Date in Schale werfen? Dann ist ein Cocktailkleid genau die richtige Wahl. Hier hat das „kleine Schwarze“ seinen großen Auftritt, aber auch Rottöne passen zum Anlass. Feiern Sie mit Ihrem Partner einen Geburtstag oder Jahrestag im Restaurant, darf Ihre Garderobe durchaus elegant sein. Schließlich ist es ein besonderer Anlass, der durch ein edles Ensemble garantiert unvergesslich wird.

Zum Abschlussball

Der Schulabschluss mit Abitur ist eindeutig ein Grund zum Feiern! Auf dem Abiball ziehen viele junge Frauen das Cocktailkleid einem längeren Abendkleid vor. Es wirkt frisch, jugendlich und passt hervorragend zum Sommer. In vielen Modehäusern gibt es jedes Jahr trendige Cocktailkleider in aktuellen Designs und Farben. So kann sich jede Abiturientin im individuellen Stil von ihrer besten Seite zeigen.

Zur Konfirmation

Die Konfirmation ist ein feierlicher Anlass, zu dem auch eine angemessene Garderobe gehört. Beliebte Outfits für Mädchen sind Rock und Bluse, Hemd und Hosenanzug oder ein Cocktailkleid mit Strickjacke. Setzen Sie dabei auf gedeckte Farben und einfache Muster. Ein schwarzes Cocktailkleid zur Konfirmation ist möglich – früher wurde zu diesem Anlass häufig Schwarz getragen. Heutzutage sollte es aber mit einer weißen Jacke abgemildert werden. Besser geeignet sind Weiß und Pastelltöne wie Altrosa, Gelb oder Hellblau. Vermeiden Sie Rot und grelle Farben. Farbtupfer sind bei Accessoires wie Schuhen, Gürtel oder Jacke am besten aufgehoben.

Zur Cocktail-Party

Auf einer Firmenfeier wäre ein opulentes Abendkleid sicher übertrieben. Mit einem Cocktailkleid liegen Sie zur Geschäftseröffnung, betrieblichen Weihnachtsfeier und natürlich der namensgebenden Cocktail-Party aber immer goldrichtig. Dabei macht es einen Unterschied, ob Sie privat als Gast erscheinen oder Ihr Unternehmen vertreten. Im zweiten Fall sollte Ihr Outfit professionell und seriös wirken. Tragen Sie dafür schlichte Farben und Muster, vermeiden Sie tiefe Ausschnitte und kombinieren Sie Ihr Cocktailkleid mit einem eleganten Blazer. Dadurch wird auch ein rückenfreies Kleid businesstauglich.

WZ ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.