Fotomodell-Mörder muss zehn Jahre ins Gefängnis

Fotomodell-Mörder muss zehn Jahre ins Gefängnis

Potsdam. Weil er ein Fotomodell bei Sexspielen erwürgte, muss ein 39-jähriger Mann zehn Jahres ins Gefängnis. Nach dem Urteil des Potsdamer Landgerichts wegen Mordes und Störung der Totenruhe wird der Hobby-Fotograf in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Der Mann soll eine damals 20-Jährige zur Befriedigung seines Sexualtriebes zu Tode gewürgt und sich dann an ihrer Leiche vergangen haben. Tatort im Sommer 2008 war ein gemietetes Hotel- Appartement in Beelitz-Heilstätten in Brandenburg. Die Staatsanwaltschaft hatte 14 Jahre Haft gefordert, die Verteidigung auf nur drei Jahre Gefängnis plädiert.