Exhibitionist an Bord - Bus kracht in Polizeistation

Exhibitionist an Bord - Bus kracht in Polizeistation

Wellington (dpa). Ein Exhibitionist hat in einem Linienbus in Neuseeland eine Kettenreaktion ausgelöst, die mit einem kaputten Bus und einer beschädigten Polizeistation endete. Der Mann hatte sich in dem Bus in Hamilton entblößt, eine Passagierin begann daraufhin laut zu schreien.

Als der Fahrer das Geschrei hörte, lenkte er den Bus sofort zur nächsten Polizeistation, verriegelte die Türen und wollte den Täter festnehmen lassen. Leider vergaß er, dass die Gangschaltung noch eingelegt war, und der Bus krachte in das Gebäude.

Die Fassade wurde beschädigt, eine Fensterscheibe des Busses ging zu Bruch. Am Ende ging aber alles gut aus: "Es wurde niemand verletzt und der Mann wurde verhaftet", teilte die Polizei mit.

Mehr von Westdeutsche Zeitung