1. Panorama

Erster Coronavirus-Todesfall in den Niederlanden - Mann in Rotterdam gestorben

Mann in Rotterdam gestorben : Erster Coronavirus-Todesfall in den Niederlanden

In den Niederlanden gibt es einen ersten Coronavirus-Todesfall. Es handelt sich um einen 86 Jahre alten Mann, der in einem Krankenhaus in Rotterdam behandelt wurde.

Es handelt sich um einen 86 Jahre alten Mann, der in einem Krankenhaus in Rotterdam behandelt wurde, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit. Wo der Mann sich mit dem neuartigen Virus angesteckt hat, ist nicht bekannt. Die Zahl der Coronavirus-Fälle stieg in den Niederlanden am Freitag auf 128 - nach 82 am Vortag. Bisher waren die meisten Coronavirus-Nachweise in den Niederlanden auf Reisen nach Norditalien zurückzuführen.

Um einen Notstand in den Krankenhäusern zu vermeiden, rieten die Behörden dem medizinischen Personal, auch nach Kontakt mit möglicherweise infizierten Patienten weiterzuarbeiten, so lange sie keinerlei Krankheitssymptome verspüren. Allerdings solle der Einsatz in Bereichen mit besonders geschwächten Patienten vermieden werden.

(dpa)