Emmi Zeulner: Die Jüngste

Emmi Zeulner: Die Jüngste

Emmi Zeulner, CSU-Politikerin, ist die jüngste Abgeordnete im neuen Bundestag — gemeinsam mit dem ebenfalls 26 Jahre alten SPD-Abgeordneten Mahmut Özdemir aus Duisburg.

Zeulner wurde auch bekannt, weil sie den fränkischen Wahlkreis Kulmbach-Bamberg-Lichtenfels des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) übernommen hatte. Heute hat sie ihren ersten Arbeitstag — in Berlin kommt das Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

Dass sie ständig auf Guttenberg angesprochen wird, nervt Zeulner nicht. „Ich sehe es als Chance, Aufmerksamkeit auf die Region zu lenken.“ In ihrem Wahlkreis holte sie bei der Wahl 56,9 Prozent der Stimmen.

Die Wirtstochter ist auf dem Land aufgewachsen. Von den Menschen dort schwärmt sie: „Die sind tüchtig, fleißig, bodenständig.“ Man müsse sich nur mal die Hände eines alten Landwirts anschauen, dann wisse man, was sie leisten. Zeulner weiß aber auch, wo es auf dem Land hakt. Umgehungsstraßen, schnelles Internet — sonst wandern die Jungen ab. „Und natürlich Gesundheitspolitik.“ Sie ist gelernte Krankenschwester.

Mehr von Westdeutsche Zeitung