Einbrecher gesucht: Kindergartenkind zeichnet Phantombild

Griesheim. Einen fleißigen kleinen Helfer hat die Polizei in der hessischen Stadt Griesheim bei Darmstadt: Nach einem Einbruch in eine Kindertagesstätte hat ein Junge für die Beamten ein Phantombild erstellt.

So stellt sich Nik den Einbrecher vor.

So stellt sich Nik den Einbrecher vor.

Foto: Polizei

Zwar hatte der Kleine laut Polizei den Einbrecher nicht selbst gesehen, aber die Ermittlungen vor Ort offenbar so interessant gefunden, dass er helfen wollte und zum Stift griff.

Die Polizei Griesheim veröffentlichte das Phantombild mit einem Augenzwinkern und teilte mit, es sei "zumindest ein erster Ansatz, um den Einbrecher zu ermitteln".

Ob der Täter tatsächlich einen überdimensionierten Kopf und lange dünne Arme hat sowie eine blaue Mütze trug, ist nicht gesichert. Fest steht dagegen seine Beute: Geld aus einem Sparschwein und der Kaffeekasse.