1. Panorama

Ein Leben fürs Foto

Ein Leben fürs Foto

F.C. Gundlach gilt als einer der bedeutendsten Modefotografen der deutschen Nachkriegszeit. Ob Romy Schneider, Cary Grant, Zara Leander oder Hildegard Knef — er hat sie alle vor die Kamera bekommen. Am Samstag feiert der Meisterfotograf (das F.C. steht für Franz Christian) seinen 85. Geburtstag.

„Ich habe auch viel Glück gehabt“, erklärt er. Und möglicherweise seien die Stars früher nahbarer gewesen. Er erzählt von einem Besuch von Romy Schneider bei ihm in Hamburg. Sie fuhren in sein Atelier: „Da waren nur mein Assistent, sie und ich“, erinnert er sich. Durch die intime Atmosphäre habe sie sich geöffnet. „Sie war nicht mehr Romy Schneider, sondern Rosemarie Albach. In den Porträts, die ich damals gemacht habe, wird ihr tragisches Schicksal schon sichtbar.“ Stilprägend waren seine Modefotografien, etwa für „Film und Frau“ oder „Brigitte“. Ende der 1980er Jahre unterrichtete Gundlach an der Hochschule der Künste in Berlin. Heute organisiert er Ausstellungen. Bereits in den 1970er-Jahren gründete er die erste Foto-Galerie. jto