Eckart von Hirschhausen: Mister Krawatte

Eckart von Hirschhausen: Mister Krawatte

Der Kabarettist und Arzt wurde von einer Jury zum Krawattenträger des Jahres gewählt.

Eckart von Hirschhausen ist Arzt, Wissenschaftsjournalist, Moderator, Kabarettist und Schriftsteller in einer Person. Einer seiner Aussprüche lautet: "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben." Der 42-Jährige wird mit Auszeichnungen geradezu überschüttet. Gestern kam eine weitere hinzu. Ab sofort darf er sich "Krawattenmann des Jahres 2009" nennen. Eine Jury aus Vertretern der Stadt Krefeld, aus den Reihen der Krawattiers und des Deutschen Mode-Institutes haben ihm diesen Titel zugedacht.

Da diese Ehrung auf der Krefelder Galopprennbahn verliehen wird, befürchtete von Hirschhausen zuerst, vielleicht "Galopper des Jahres" zu werden. Statt dessen erlebten die Gäste eine der launigsten Ehrungen in der 44-jährigen Geschichte des Krawattenmanns. So erzählte von Hirschhausen auch, dass er als Neurologe es nie verstanden hat, warum ein Mann glaubwürdiger und attraktiver sein soll, wenn er die Blutzufuhr in den Kopf drosselt. Es sei das Schönste, die Krawatte zu lockern. Gestern handelte es sich um einen edlen violett-weiß gestreiften Binder. Eine weitere Auszeichnung dieses Jahres für ihn: Der "Begehrteste Mann 2009" nach Grönemeyer und zu Guttenberg. cf

Mehr von Westdeutsche Zeitung