Dichte Schneedecke in Südbayern

Dichte Schneedecke in Südbayern

Kempten/Rosenheim. Der Winter ist in Bayern angekommen. Eine dichte Schneedecke hat zum Wochenbeginn Teile Südbayerns bedeckt. Im südlichen Oberallgäu und im Ostallgäu fielen teilweise bis zu sieben Zentimeter Schnee, streckenweise war es glatt.

Der Schneefall in Lagen ab 600 Metern führte teils zu Verkehrsbehinderungen, ein Verkehrschaos blieb aber zunächst aus. "Es gab ein paar Blechschäden", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Kempten am Montag. "Wir hatten allerdings keine Unfallserien wegen des Wetters."

Auch das Präsidium in Rosenheim meldete "zunächst keine großen Auffälligkeiten" trotz Schneefalls im südlichen Oberbayern. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in München ist für die kommende Nacht gebietsweise leichter Frost zu erwarten.

Der TÜV Süd begrüßte zum Wintereinbruch den Gesetzesvorschlag von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zur Winterreifenpflicht. "Der neue Entwurf schafft Klarheit", sagte der Geschäftsführer des TÜV Süd, Bernhard Kerscher laut Mitteilung. "Ein richtiger Schritt für die Verkehrssicherheit." Alleine die Kraft des Gesetzes werde aber nicht alle Probleme lösen können. Autofahrer müssten bei Schnee und Glatteis vor allem verantwortungsbewusst fahren. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung