1. Panorama

Wettervorhersage NRW: Bis zum Nachmittag soll es heute trocken bleiben

Wettervorhersage NRW : Bis zum Nachmittag soll es heute trocken bleiben

Heute früh ist es gering bewölkt und trocken. Am Vormittag scheint zunächst vor allem im Süden die Sonne, während es nach Norden zu bereits wolkig bis stark bewölkt ist. Im Laufe des Tages breiten sich die dichten Wolkenfelder langsam nach Süden aus.

Bis zum Spätnachmittag bleibt es noch niederschlagsfrei. Dann kommt vom nördlichen Niederrhein bis zum nördlichen Weserbergland leichter Regen auf. Die Temperatur erreicht 12 bis 15 Grad, im Bergland 9 bis 12 Grad. Der Wind weht mäßig aus West bis Südwest, lediglich im Münsterland und in Ostwestfalen können gegen Mittag vereinzelte starke Böen auftreten. In der Nacht zum Dienstag ist es meist bedeckt. Zunächst regnet es nur zwischen Niederrhein und Mindener Land. Von Nordwesten her breitet sich der Regen allmählich nach Süden aus. Die Luft kühlt sich auf 6 bis 2 Grad ab.

Am Dienstag ist es wechselnd, vielfach aber stark bewölkt und es fällt zeitweise Regen, der von Nordwesten in Schauer übergeht. Diese fallen zum Abend im Bergland ab 600 m als Schnee. Die Temperatur erreicht nur noch Werte um 10, im Bergland um 7 Grad. Der Wind weht mäßig aus West bis Nordwest, am Nachmittag mit starken Böen. In der Nacht zum Mittwoch ist es wechselnd bewölkt mit längeren aufgelockerten Abschnitten. Vereinzelt treten Schauer auf, die im Bergland als Schnee fallen. Im Laufe der Nacht klingen die Schauer ab. Im Bergland sinkt die Temperatur auf 0 bis -2 Grad, im Tiefland auf 2 bis 0 Grad. Bevorzugt im Bergland kann es glatt werden.

Am Mittwoch ist es zunächst nur leicht bewölkt, später bilden sich jedoch Quellwolken und mit ihnen Regen- und Graupelschauer, im Bergland auch Schneeschauer aus. Am Nachmittag können dann auch kurze Gewitter auftreten, bevor die Niederschläge am Abend weitgehend abklingen. Die Temperatur erreicht 9 bis 12 Grad, im Bergland 6 bis 9 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. In der Nacht zum Donnerstag klart es verbreitet auf und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 2 bis -2 Grad, im Bergland bis auf -4 Grad zurück. In Bodennähe tritt verbreitet Frost auf. Es besteht Glättegefahr. DWD