Köln: Betrunken und ohne Führerschein: 18-Jähriger zerstört Papas SUV

Köln: Betrunken und ohne Führerschein: 18-Jähriger zerstört Papas SUV

Köln. Ein 18-Jähriger hat sich Rosenmontag-Nacht den Mercedes-SUV seines Vaters für eine Spritztour ausgeliehen: Obwohl er keinen Führerschein hatte, angetrunken war und sein Vater auch nicht Bescheid wusste.

Der Ausflug mit einem Freund (18) endete an einer Hauswand mit Totalschaden und leichten Verletzungen.

Laut Polizeibericht kam der Führerscheinlose aus Niederkassel kurz vor dem Ortseingang Porz-Langel aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Hauswand. Der Wagen wurde bis zur Frontscheibe eingedrückt, die Wand brach auf 3x3 Metern ein. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar, aber nicht einsturzgefährdet.. Sein Beifahrer floh leicht verletzt von der Unfallstelle, wurde aber von den Polizisten geschnappt und seinen Eltern übergeben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung