Bert Rürup: Der Chefweise

Bert Rürup: Der Chefweise

Der Wissenschaftler hat keine Berührungsängste zur Politik.

<

p class="text">Düsseldorf. Bert Rürup gehört zu den wenigen Wissenschaftlern in Deutschland, die keine Berührungsängste zur Politik haben. Wenn irgendwo eine Kommission gebildet wird, weil die Parteien mit ihrem oft bescheidenen Latein am Ende sind, kann man davon ausgehen, dass Rürup dabei ist. Mal gilt er als Gesundheits-, mal als Renten-, mal schlicht als Wirtschafts- und Sozialexperte. In jedem Falle ist der 63-Jährige ein gern gesehener Gast in politischen Talkshows. Unter der rot-grünen Koalition wurde Rürup - selbst Mitglied der SPD - eng in die Beratungen zur Riester-Rentenreform eingebunden. Er leitete die "Rürup-Kommission", die Vorschläge für die langfristige Sicherung von Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung erarbeitete. Als die Große Koalition die Gesundheitsreform verabschiedete, gehörte der Professor für Volkswirtschaftslehre zu den prominentesten Kritikern.

Aktuell leitet er den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, ist also Chef der "fünf Wirtschaftsweisen". Als solcher ließ er auch in Interviews mit unserer Zeitung zuletzt wenige gute Haare an der Bundesregierung und ermahnte sie zu mehr Elan bei den Reformen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung