Baku: Rosberg für zwei Rennen aus Formel-1-Fahrerlager ausgeschlossen

Fehlverhalten : Rosberg für zwei Rennen aus Formel-1-Fahrerlager ausgeschlossen

Der frühere Weltmeister Nico Rosberg ist für zwei Rennen aus dem Fahrerlager der Formel 1 ausgeschlossen worden.

Grund dafür ist, dass der 33-Jährige seinen nur auf ihn selbst ausgeschriebenen Zugangs-Pass an einen befreundeten Fotografen weitergegeben hatte und dieser damit beim Großen Preis von China verbotenerweise in die Startaufstellung ging. Diesen Vorgang bestätigte Rosbergs Berater Georg Nolte am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur.

Beim Grand Prix in Aserbaidschan und in zwei Wochen im spanischen Barcelona fehlt Rosberg deswegen. Erst beim zweiten Europa-Rennen in Monaco ist dem früheren Mercedes-Piloten der Zugang wieder gestattet. „Ich wollte einem Freund die Gelegenheit geben, in letzter Minute auf den Grid zu gehen und habe ihm meinen Pass gegeben“, sagte Rosberg.

Als ehemaliger Weltmeister besitzt der 33-Jährige lebenslang die Berechtigung, zu den Rennen der Formel 1 zu kommen. Nach seinem Karriereende 2016 arbeitet er als TV-Experte unter anderem für RTL. Rosberg habe sich noch am Abend des Vorfalls vor zwei Wochen in Shanghai bei den Verantwortlichen der Formel 1 für sein Fehlverhalten entschuldigt.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung