Arndt Klocke: Der Ungefähre

Arndt Klocke könnte Geschichte bei den nordrhein-westfälischen Grünen schreiben - sollte der Politiker das erste schwarz-grüne Bündnis in Nordrhein-Westfalen schmieden.

"Arndt wer?", fragen sich vielleicht viele. Klocke ist einer von zwei Vorsitzenden des Landesverbandes und bislang außerhalb des politischen Düsseldorf keinem breiteren Publikum bekannt. Das würde sich mit einem Votum für Schwarz-Grün schlagartig ändern. Und den ersten Schritt auf diesem Weg hat er jetzt getan: In einem Interview schloss er ein solches Bündnis nach der Landtagswahl 2010 nicht aus.

Die Einschränkung lieferte er allerdings gleich mit: Mit der SPD gebe es weiter die größere Schnittmenge, betonte er. Soweit war die Partei allerdings schon früher: Den Flirt mit den Christdemokraten wagen die NRW-Grünen immer wieder. Ob daraus einmal eine heiße Liebesgeschichte wird, bleibt abzuwarten.

Klocke wurde 1971 in Ostwestfalen geboren und lebt heute in Köln. Bevor er 2006 zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, arbeitete er als Mitarbeiter des Grünen-Bundespolitikers Volker Beck.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort