Ailton macht bei „Let´s Dance“ mit - Diese Kandidaten sind dabei

Beliebte TV-Show : Ailton macht bei „Let´s Dance“ mit - Diese weiteren Kandidaten sind dabei

Am 21. Februar startet die 13. Staffel „Let´s Dance“. Mit dabei sind unter anderem Ex-Bundesliga-Star Ailton und „Cindy aus Marzahn“- Erfinderin Ilka Bessin. Diese weiteren Teilnehmer sind zu sehen.

Gute Neuigkeiten für alle Tanz-Fans: Nicht nur dass die beliebte TV-Show „Let´s Dance“ bald wieder an den Start geht, RTL hat nun alle Kandidaten bekanntgegeben. Am Montag sorgte der Sender für Aufsehen als er die ersten Kandidaten für diesjährige Staffel verkündete: Ilka Bessin, Luca Hänni, Tijan Nije und Steffi Jones sind mit dabei. Am Dienstag folgten dann Wendler-Freundin Laura Müller, Martin Klempnow, Ulrike von der Groeben, Lili Paul-Roncalli und Moritz Hans. Mittwoch wurde bekannt, dass Sabrina Setlur, Loiza Lamers, John Kelly und Sükrü Pehlivan dabei sein.

Die größte Überraschung verkündetete RTL dann am Donnerstag, der 14. und letzte Tänzer der kommenden Staffel ist Ex-Bundesliga-Spieler Ailton. Der ehemalige Fußballer war unter anderem auch schon für RTL im Dschungelcamp. Der zu seiner aktiven Zeit „Kugelblitz“ genannte brasilianische Stürmer muss nun auf dem Tanzparkett beweisen, dass er nicht nur Fußball-Rhythmus im Blut hat.

Vier weitere „Let’s-Dance“ Kandidaten stellte am RTL am Mittwoch vor

Auch am Mittwoch verkündete RTL neue Kandidaten. Die berühmteste von ihnen dürfte die Musikerin Sabrina Setlur sein. Die 46-Jährige ist die erfolgreichste weibliche Interpretin im deutschsprachigen Rap. Die Rapperin hofft darauf, ihr musikalisches Talent auch auf das Tanzparkett übertragen zu können.Außerdem dabei ist Loiza Lamers, die 2015 in den Niederlanden bei „Hollands Next Topmodel“ gewann. Die 24-Jährige wurde als Junge geboren und unterzog sich mit 18 Jahren einer geschlechtsangleichenden Operation.Der 52-jährige John Kelly steht mit seiner berühmten Familie seit vielen Jahren auf der Bühne, außerdem kann er sich aus dem nächsten Familienkreis Tipps abholen. Seine Schwester Maite gewann „Let’s Dance“ im Jahr 2011 und war auch schon in der Jury der Show.

RTL-Mann Sükrü Pehlivan dürfte dem Fernsehpublikum hauptsächlich als Trödelexperte bekannt sein. Der 47-Jährige stand aber auch schon bei der RTL-Chartshow auf der Bühne.

Dienstag verkündete RTL fünf „Let’s Dance“-Kandidaten, die es in sich haben

In den Dschungel wollte sie nicht, dafür umso lieber auf das Tanzparkett: Laura Müller ist dabei! Die 19-jährige Lebensgefährtin von Schlagersänger Michael Wendler wagt sich in die große RTL-Freitagabendshow. Für sie sei das ein „Ritterschlag“, betont Laura Müller in einem Video. Vor Kurzem war die 19-Jährige im „Playboy“ zu sehen und auch im Dschungelcamp ist sie ständig Thema. Und das obwohl sie nicht mal vor Ort ist.

Einer ihrer Konkurrenten ist „Dennis aus Hürth“. Der heißt im echten Leben Martin Klempnow, ist 46 Jahre alt und Schauspieler. "Meine Chancen? Ich bin tollpatschig, habe Übergewicht, bin nicht sexy, habe keine Instagram Follower, kein interessantes Privatleben und kann nicht tanzen - mit anderen Worten: Es läuft!", erklärt der Schauspieler gewohnt selbstironisch.

Mit dabei ist auch RTL-Sportexpertin Ulrike von der Groeben. Die 62-Jährige Sportexpertin tauscht das Moderatoren-Pult gegen die Showbühne. Außerdem am Start: Zirkusartistin Lili Paul-Roncalli und Profikletterer Moritz Hans, der als „Last Man Standing“ der Show „Ninja Warrior“ bekannt ist.

„Let´s Dance“ 2020: RTL gibt erste Kandidaten bekannt

Die größte und bisher berühmteste Überraschung ist wohl Ilka Bessin. Die Komikerin, die durch ihre Kunstfigur „Cindy aus Marzahn“ bekannt wurde, wird Kandidatin bei „Let's Dance“. Sie habe lange darüber nachgedacht, ob sie sich das wirklich zutraue, sagte die Komikerin nach RTL-Angaben vom Montag. „Wenn man sich als dicke Frau vor Millionen von Zuschauern freiwillig auf das Tanzparkett stellt und sich dann auch noch von der Jury und dem Fernsehzuschauer bewerten lässt, ist das schon nicht so einfach.“ Es sei eine körperliche, vor allem aber auch eine psychische Herausforderung. „Jetzt kann es aber losgehen“, versicherte die 48-Jährige.

Ebenfalls mit von der Partie ist Steffi Jones (47): „Als Kind war mein größter Wunsch, Fußballspielen zu lernen. 40 Jahre später ist mein größter Wunsch, tanzen zu lernen“, sagte die frühere Bundestrainerin der Frauen-Fußballnationalmannschaft.

Weiterer Kandidat ist der Schweizer Sänger Luca Hänni, der 2012 als Sieger aus „Deutschland sucht den Superstar“ hervorging. Tanzerfahrung und gute Voraussetzungen hat der 25-Jährige ebenfalls. Schon einmal hat er an einem Tanzformat teilgenommen: Die Show „Dance Dance Dance“, bei der prominente Duos gegeneinander antreten, gewann der Sänger 2017 zusammen mit Prince Damien - der versucht sich aktuell übrigens im Dschungelcamp. 2019 feierte Hänni als Schweizer Vertreter einen großen Erfolg beim Eurovision Song Contest. Mit seinem Beitrag „She got me“ schaffte er es auf Platz vier.

Schauspieler Tijan Njie wird vielen Zuschauern aus dem RTL-Vorabendprogramm bekannt sein. Der 28-Jährige spielt seit 2018 in der Eislauf-Soap „Alles was zählt“ mit. Bald tauscht er Schlittschuhe gegen Tanzschuhe. In einem RTL-Video verrät er, er habe mal als Schauspieler in einem Tanztheater mitgemacht. Das sei eine Katastrophe gewesen. „Wir streichen den Schauspieler, ich bin nämlich Tänzer“, gibt sich Nije aber kämpferisch.

Die 13. Staffel der RTL-Show beginnt am 21. Februar. Die Live Shows am Freitagabend werden moderiert von Victoria Swarovski (26) und Daniel Hartwich (41). Die Jury besteht wieder aus Motsi Mabuse (38), Joachim Llambi (55) und Jorge González (52).

(dpa/red)