1. Panorama

A 4: Fahrerin will helfen und wird verletzt

A 4: Fahrerin will helfen und wird verletzt

Eschweiler. Ein vermeintlich bewusstloser BMW-Fahrer hat am Montagmorgen auf der Bundesautobahn 4 bei Eschweiler eine fatale Kettenreaktion ausgelöst. Er hatte sein Auto auf der Fahrbahn gestoppt.

Als ihm andere Autofahrer helfen wollten, fuhr er mit seinem Pkw an und verletzte eine Frau.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei war der Fahrer des schwarzen X5 gegen 7.15 Uhr auf Grund eines internistischen Notfalls während des Fahrens zusammengesackt. Der Wagen kam in der Folge auf der linken Fahrbahn zwischen den Ausfahrten Eschweiler-Ost und -West zum Stehen. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer hielt sein Fahrzeug an, stieg aus und klopfte an die Scheibe des BMW.

Daraufhin schreckte der Fahrer hoch, fuhr mit seinem Pkw abrupt wieder los und prallte gegen die geöffnete Tür eines vor ihm stehenden Golfs. Die 28-jährige Fahrerin, die Erste Hilfe hatte leisten wollen, versuchte sich mit einem Sprung auf ihre Motorhaube in Sicherheit zu bringen. Sie verletzte sich dabei am Bein. Der BMW wiederum zog von der linken Spur komplett auf den rechten Seitenstreifen und rammte dorti das Heck eines zweiten Golfs, dessen 26-jähriger Fahrer angehalten hatte, um ebenfalls Hilfe zu leisten.

Der Unfallverursacher selbst wurde schwer verletzt und vor Ort von einem Notarzt versorgt, bevor er in ein Krankenhaus gebracht wurde.