1. Panorama

Mit Rollator Spenden gesammelt: 99-jähriger Brite sammelt 1,5 Millionen Pfund für Ärzte und Pflegepersonal

Mit Rollator Spenden gesammelt : 99-jähriger Brite sammelt 1,5 Millionen Pfund für Ärzte und Pflegepersonal

Ein Weltkriegsveteran bringt mit einer Aktion eine Spenden-Website zum Einsturz. Er hat nach einem Hüftbruch eine Idee mit ungeahntem Erfolg.

Eigentlich rechnete er mit 1000 Pfund (rund 1150 Euro), doch stattdessen hat ein 99-jähriger britischer Weltkriegsveteran mit seiner Spendenaktion zugunsten des Gesundheitspersonals schon mehr als 1,5 Millionen Pfund gesammelt - und nebenbei die Website zum Einsturz gebracht, auf der er seinen Aufruf veröffentlicht hatte.

Der frühere Hauptmann Tom Moore hat sich nach der erfolgreichen Behandlung eines Hüftbruchs vorgenommen, bis zu seinem 100. Geburtstag am 30. April 100 Mal mit seinem Rollator seinen 25 Meter langen Garten abzuschreiten und sich dafür sponsern lassen. Das Geld soll Organisationen zugute kommen, die Mitarbeiter des Nationalen Gesundheitsdienstes (NHS) unterstützen. Diese stünden derzeit im Kampf gegen das Coronavirus an vorderster Front, sagte Moore.

Nach Angaben der Spendensammel-Website JustGiving unterstützen bis Dienstag 74.000 Menschen Moores Aktion. Das sei "fantastisch", kommentierte der 99-Jährige seinen Erfolg. Ausdrücklich würdigte er die Arbeit des NHS in der derzeitigen Corona-Krise: "Diesmal trägt unsere Armee die Uniformen der Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger", sagte er dem Sender ITV.

Der Bauingenieur hatte sich gleich zu Beginn des Zweiten Weltkriegs zur Armee gemeldet. Er diente in Indien und Myanmar, dem damaligen Birma.

(AFP)