40-Jährige bietet ihren Ehemann bei Ebay-Kleinanzeigen an

Kurios : 40-Jährige bietet ihren Ehemann bei Ebay-Kleinanzeigen an

Eine Annonce bei ebay-Kleinanzeigen hat über die Weihnachtsfeiertage User des Portals stutzen lassen, da bietet eine Frau ihren Ehemann zum Kauf an, für 18 Euro. Sogar Testen sei möglich.

Eine 40-jährige ist zum Ende des Jahres ins Grübeln über ihr Leben gekommen. Während der Weihnachtsfeiertage schaltet sie dann auf ebay-Kleinanzeigen eine Annonce. Das Ungewöhnliche, sie bot dort ihren Ehemann zum Verkauf an. Kosten sollte der Mann 18 Euro, Verhandungsbasis.

Warum sie die Anzeige schaltete, erzählte sie dann dem Hamburger Abendblatt. Ihr Mann und sie würden einfach nicht mehr so richtig zusammen passen, sie wolle ihn aber auch nicht verschenken, da er sonst so wertlos erscheine. Und die 18 wäre halt ihre Glückszahl.

Die Hamburgerin bot sogar an, dass Interessenten den Ehemann am Zweiten Weihnachtsfeiertag hätten testen können. trotzdem gab es keine Angebote.

Viele User reagierten jedoch zumindest belustigt auf die Anzeige und für Erheiterung zu sorgen, das sei laut Aussage der Frau auch das Ziel der Anzeige gewesen. Dass man seinen Ehemann trotz vergangener Liebe nicht einfach bei ebay-Kleinanzeigen verkaufen kann, sollte ja jedem klar sein.

>>> Warum ein Wuppertaler eine echte Schwebebahn bei Ebay-Kleinanzeigen verkauft

>>> Krefelder verkauft Ohrfeigen bei Ebay-Kleinanzeigen

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung