"30 Znoe": Falsche Straßenaufschrift erntet Spott

Pforzheim (dpa) - „30 Znoe“ statt „30 Zone“ - in Pforzheim hat eine Firma das Wort Zone falsch auf den Asphalt gepinselt. Darüber berichtete am Mittwoch zuerst die „Pforzheimer Zeitung“. Der Tempo-Hinweis führte zu bissigen Kommentaren im Internet.

"30 Znoe": Falsche Straßenaufschrift erntet Spott
Foto: Gerhard Ketterl

Wie ein Sprecher der Stadt Pforzheim sagte, sollte der falsch geschriebene Schriftzug auf der Schönbornstraße im Stadtteil Hohenwart noch am Abend geschwärzt werden.

Eine von der Stadt Pforzheim beauftragte Firma hatte den Buchstabendreher auf die Straße gepinselt.

Eine von der Stadt Pforzheim beauftragte Firma hatte den Buchstabendreher auf die Straße gepinselt.

Foto: Gerhard Ketterl

Verantwortlich für den kuriosen Schreibfehler sei ein Unternehmen, das seit Jahren für die Stadt die Fahrbahnen markiert. „Wir arbeiten mit der Firma seit langer Zeit vertrauensvoll zusammen. Solche Fehler können einfach passieren“, sagte der Sprecher. Wieso die metergroßen Lettern in falscher Anordnung auf den Asphalt gelangten, sei unklar.

Eine von der Stadt Pforzheim beauftragte Firma hatte den Buchstabendreher auf die Straße gepinselt.

Eine von der Stadt Pforzheim beauftragte Firma hatte den Buchstabendreher auf die Straße gepinselt.

Foto: Gerhard Ketterl

Derweil amüsierten sich zahlreiche Online amüsierten sich viele Menschen über die Kuriosität. „Zumindest wurden alle Buchstaben verwendet“, lautete etwa ein Kommentar, und ein anderer: „Sind ja auch sooo viele Buchstaben, da kann man schon mal durcheinander kommen.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort