Zwei Verletzte nach Straßenbahn-Unfall in Düsseldorf

Pizzabote wendet unerlaubt : Zwei Verletzte nach Straßenbahn-Unfall in Düsseldorf

In Düsseldorf hat ein Wendemanöver eines Pizzalieferanten zu einem schweren Verkehrsunfall geführt. Zeugen berichteten von Gaffern.

Am Donnerstagabend kam es auf der Kölner Landstraße zu einem Unfall zwischen einem Pizzalieferanten und einer Straßenbahn. Auf Höhe der Bahlenstraße wollte der Bote gegen 18 Uhr wohl unerlaubt wenden, dabei stieß er mit der von hinten kommenden Straßenbahn zusammen.

Der Pizzabote wurde in seinem Auto eingeschlossen und von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch die 55-jährige Straßenbahnfahrerin kam mit einem Schock ins Krankenhaus.

Die Polizei musste einige Schaulustige wegeschicken. Foto: Emergency-Report.de - Bothe

Die Polizei sperrte die Kölner Landstraße ab, wodurch es zu Verzögerungen im Bahnverkehr kam. Außerdem sammelten sich laut Zeugen einige Gaffer am Unfallort, machten Handybilder von dem Unfall und gingen dazu einfach in die abgesperrte Unfallstelle. Die Polizei kann diesen Zwischenfall aber nicht bestätigen, er sei im Unfallbericht nicht vermerkt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung