1. NRW

Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW steigt weiter an​

Neue Höchstwerte : Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW steigt weiter an

Der Inzidenzwert in NRW steigt immer weiter an. Auch Düsseldorf, Wuppertal und vor allem Krefeld verzeichnen neue Höchstwerte.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist auch in Nordrhein-Westfalen erneut gestiegen. Wie das Robert Koch-Institut am Montag berichtete, wurden den Behörden in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner 229,1 Neuinfektionen bekannt. Der NRW-Wert lag damit weiterhin deutlich unter dem bundesweiten Schnitt von 386,5. Vor einer Woche lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz in NRW bei 167,0, vor einem Monat am 22. Oktober bei 61,0.

Am stärksten betroffen waren am Montag die Altersgruppen der 5- bis 9-Jährigen mit einem Wert von 472,5 und der 10- bis 14-Jährigen mit 488,3.

Gerechnet auf 100 000 Einwohner gab es in den vergangenen sieben Tagen die meisten Fälle im Oberbergischen Kreis mit 371,4. Leverkusen zählte 357,5, Gütersloh 350,6. Am unteren Ende der Kreise und kreisfreien Städte in NRW lag der Kreis Soest mit 113,6 sowie die Stadt Bottrop mit 89,4 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Die NRW-Behörden meldeten dem RKI vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das Land Nordrhein-Westfalen am Montag mit 3,92 an. Zuletzt hatte der Wert 4,03 betragen. Bei dem Indikator muss berücksichtigt werden, dass Krankenhausaufnahmen teils mit Verzug gemeldet werden. Der bisherige bundesweite Höchstwert lag um die Weihnachtszeit 2020 bei rund 15,5.

Am Montag wurden landesweit 2217 Covid-19-Patienten in nordrhein-westfälischen Krankenhäusern behandelt, 56 mehr als bei der vorangegangenen Zählung. Die Anzahl der verfügbaren Intensivbetten mit Beatmung sank um vier auf 371. 10,16 Prozent aller Intensivbetten waren mit Covid 19-Patienten belegt. Zuvor hatte der Wert bei 9,68 Prozent gelegen.

So ist die Lage in Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf

Das RKI meldet in Düsseldorf eine Inzidenz von 292,3. In Wuppertal gab es 236,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. In Krefeld waren es 276,8.

(dpa)