Handydiebstahl: Zwei Raubüberfälle in Wuppertal-Oberbarmen

Handydiebstahl : Zwei Raubüberfälle in Wuppertal-Oberbarmen

Zu zwei Handydiebstählen auf offener Straße ist es am Mittwochnachmittag innerhalb kurzer Zeit in Oberbarmen gekommen. Das berichtet die Polizei am Donnerstagmorgen. Nun wird der Täter gesucht.

Gegen 15.30 Uhr ist es am Mittwoch laut Polizei zunächst an der Schülkestraße und kurze Zeit später an der Liegnitzer Straßel jeweils zu einem Raubdelikt gekommen. In beiden Fällen fragte der Täter seine Opfer nach der Uhrzeit. Als im ersten Fall ein 16-Jähriger und im zweiten Fall eine Zehnjährige ihr Handy aus der Tasche holten, entriss ihnen der Täter die Mobiltelefone gewaltsam und flüchtete zu Fuß.

Der 16-Jährige folgte dem Räuber noch und verlangte sein Telefon zurück. Dieser schlug ihm daraufhin mit der Hand ins Gesicht und setzte seine Flucht fort. Der Jugendliche blieb hierdurch unverletzt.

Zur ersten Tat liegt zurzeit noch keine Täterbeschreibung vor. Im zweiten Fall habe der Täter kurze schwarze Haare gehabt und nur "gebrochen" deutsch sprechen können. Er war mit einem Pullover mit roter Kapuze bekleidet.

Die Polizei sucht in beiden Fällen noch Zeugen. Diese werden gebeten sich bei ihr unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung