Zugverkehr gestoppt - die Wupper ist nicht schuld

Zugverkehr gestoppt - die Wupper ist nicht schuld

Wuppertal. Wie derzeit in mehreren Nachrichtenportalen zu lesen ist, soll die Wupper zwischen Elberfeld und Vohwinkel die Bahngleise überflutet und so für einen Zusammenbruch des Zugverkehrs gesorgt haben.

Das stimmt so nicht. Richtig ist, dass der Zugverkehr am Vormittag für mehrere Stunden unterbrochen wurde, weil die Gleise zwischen den Stationen Zoo und Steinbeck überspült waren. Nach Angaben eines Bahnsprechers ist daran jedoch auf gar keinen Fall die Wupper schuld, da der Pegelstand mehrere Meter unter dem Niveau der Bahngleise liegt. Stattdessen wird eine Überschwemmung aufgrund von Regen- und Schmelzwasser vermutet. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung