1. NRW
  2. Wuppertal

Zu viel Kohlenmonoxid in Shisha-Bar: Feuerwehreinsatz in Wuppertal-Oberbarmen

Kontrolle des Ordnungsdienstes : Zu viel Kohlenmonoxid in Shisha-Bar: Feuerwehreinsatz in Wuppertal-Oberbarmen

Bei einer Kontrolle des Ordnungsdienstes in einer Wuppertaler Shisha-Bar fiel am Freitagabend auf, dass zu viel Kohlenmonoxid in der Luft ist. Das kann zu Vergiftungen führen.

Die Feuerwehr teilte um halb 10 Uhr abends mit, dass sie in der Shisha-Bar an der Berliner Straße in Oberbarmen im Einsatz war. Es werde auch überprüft, ob Personen durch das Gas verletzt wurden, sagte ein Mitarbeiter der Leitstelle. Mit näheren Auskünften zum Einsatz wird zu einem späteren Zeitpunkt gerechnet.

In der Vergangenheit ist es in verschiedenen Shisha-Bars in Deutschland bereits zu Kohlenmonxid-Vergiftungen gekommen, bei denen Gäste auch ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Eine Vergiftung kann sich zunächst durch Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen äußern. Das lebensgefährliche Gas ist farb- und geruchlos.

(Red)