1. NRW
  2. Wuppertal

Zu schnell: Zwei Glätte Unfälle auf der L 74 in Wuppertal

Unfall : Zu schnell: Zwei Glätte-Unfälle auf der L 74 in Wuppertal

Ursache war jeweils nicht angepasste Geschwindigkeit auf schnellglatter Straße. im einen Fall wurde der Fahrer leicht, im anderen die Fahrerin schwer verletzt.Richtungsfahrbahnen waren vorübergehend gesperrt.

Zwei Glatteisunfälle im Stundentakt meldet die Wuppertaler Polizei für den Montag Nachmittag auf der L 74 (Kohlfuhrt) jeweils auf Höhe des Wanderparkplatzes Burgholz. Zunächst verlor gegen 14.15 Uhr der 23 Jahre alte Fahrer eines Opel Corsa in Fahrrichtung Kohlfurt die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlidderte in die Mittelleitplanke. Er zog sich dabei leichte Verletzungen zu, die anschließend im Krankenhaus behandelte wurden. An seinem Auto entstand Totalschaden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Gegen 15.11 Uhr setzte in der Gegenrichtung eine 54 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Opel zu einem Überholmanöver an. Beim Wiedereinscheren auf die rechte Fahrbahn geriet sie ins Schliddern und fuhr auf den Grünstreifen, wo ihre Fahrt vor einem Baum endete.Sie wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. In diesem Fall schätzt die Polizei den Sachschaden auf 2000 Euro, stellte zudem fest, dass die Frau nicht mit wintergeeigneter Bereifung unterwegs gewesen war.

Im Zuge der Unfallaufnahme blieben die Richtungsfahrbahnen in beiden Fällen vorübergehend komplett gesperrt.