1. NRW
  2. Wuppertal

Zitterpartie für Dardana bei DSDS

Zitterpartie für Dardana bei DSDS

Für die Wuppertalerin gab’s Kritik von der Jury.

Wuppertal. Großes Lob für gab es vorige Woche für den Hüftschwung der 19-jährigen Wuppertalerin Dardana Sokoli bei „Deutschland sucht den Superstar“. Aber auch stimmlich konnte sie mit dem Song „Mama Do“ einigermaßen überzeugen. Das folgende Duett mit Daniele Negroni hingegen stand unter keinem guten Stern. Erst verlor ihr Gesangspartner seine Stimme, kaum dass er sie wieder hatte, zoffte er sich kräftig mit der Wuppertalerin. Daniele warf Dardana mangelndes Engagement vor. Dementsprechend miserabel war ihr Auftritt am Mittwoch: Während Daniele von der Jury Lob einheimste, musste Dardana Kritik einstecken.

Kein Gefühl, hieß es seitens der Jury. Die 19-Jährige schob es auf den Song. „Der liegt mir einfach nicht. Ich mag keine Balladen. Das war’s jetzt wohl“, sagte sie weinerlich. So schnell ging es dann doch nicht. Die Wuppertalerin darf weiter zittern. Am Samstag war sie zwar nicht unter den ersten zehn Kandidaten, nach Hause musste sie aber auch noch nicht. Am Mittwoch darf sich Dardana noch einmal solo versuchen — ob’s nach dem verpatzten Duett noch reicht, bleibt abzuwarten. Immerhin scheint die Wuppertalerin einer von Dieter Bohlens Lieblingen zu sein. Hatte er ihr doch das zusätzliche Ticket auf die Malediven höchstpersönlich spendiert. juk