1. NRW
  2. Wuppertal

Zehn Steinbögen in Wichlinghausen

Gewinnspiel : Zehn Steinbögen in Wichlinghausen

In unserem Gewinnspiel „Blick vom Gaskessel“ war zuletzt nach dem Wichlinghauser Viadukt gefragt. In der neuen Folgegeht es um anders geartete Brücken.

Nicht ganz einfach bei insgesamt 19 ehemaligen Eisenbahnbrücken an der Nordbahntrasse: bei dem vom Gaskessel aus aufgenommenen Viadukt, handelt es sich um das Wichlinghauser Viadukt. Die umliegende Bebauung verdeckt die Hälfte ihrer insgesamt zehn Bögen, die sie insgesamt mehr als 100 Meter überspannen lässt. Der breiteste ist der über der Wichlinghauser Straße bei einer Höhe von 15 Metern. Fertiggestellt wurde die Brücke 1879, unmittelbar bevor die Rheinische Strecke eröffnet wurde. Heute richten wir den Blick auf zwei anders geartete Brücken. Wozu gehören die beiden abgebildeten Kranbrücken? Schicken Sie uns Ihre Antwort bis Sonntag, 5. Juli, 12 Uhr, per E-Mail an redaktion.wuppertal@wz.de. An den glücklichen Gewinner verschenken wir wie immer zwei Karten für den Gaskessel. gh