WZ in 100 Sekunden : WZ in 100 Sekunden

Willkommen zum WZ Update

In geheimer Wahl hat der Stadtrat am späten Montagabend in der Stadthalle mit 36 Nein-Stimmen und 29-Ja-Stimmen den Satzungsbeschluss zur Bebauung der Kleinen Höhe mit einer forensischen Einrichtung abgelehnt. In der vorangehenden Debatte hatten CDU, Grüne und Linke gegen den Bau einer Forensik argumentiert. SPD und FDP warfen der CDU vor, kurz dem entscheidenden Satzugsbeschluss umgefallen zu sein und den Ronsdorfern so keine Gelegenheit gelassen hätten, sich zu wehren.

Neben den Grundschulen Peterstraße und Hottenstein hat es auch eine Corona-Infektion bei einem Kind an der Helene-Stöcker-Schule gegeben. Die Stadt habe dort die betroffene Lerngruppe in Quarantäne geschickt. Nach zwei Wochen regulärem Unterricht fällt die Bilanz bei Schulen und der Stadt eher durchwachsen aus – vor allem ist die Rede von sehr viel Aufwand bei der Planung.

Wuppertaler Studenten, die wegen der Corona-Folgen keine Einkünfte mehr haben, bekommen jetzt Hilfe vom Bund. Das Bildungsministerium hat bundesweit 100 Mio Euro zur Verfügung gestellt. Rund 900 000 Euro werden davon in Wuppertal ankommen.

Das alles und mehr lest ihr morgen in der WZ und jederzeit auf wz.de und in der WZ News App.